Banner

Mehrere Millionen Menschen in Deutschland leiden unter chronischen Schmerzen, die als schwer oder nicht behandelbar eingestuft werden. Eine sehr häufige Ursache akuter, chronischer und angeblich therapieresistenter Schmerzen sind muskuläre Verspannungszentren (Triggerpunkte). Diese können durch Überlastungen in jedem Muskel auftreten. In der Folge verspannt sich ein Teil des Muskels und ruft ein für jeden Muskel typisches Schmerzbild hervor.
Die Triggerpunkte sind behandelbar und die Trigger-Akupunktur ist ein hocheffektives Therapiekonzept zur Schmerzbehandlung. Langjährige Krankheitsverläufe bessern sich deutlich und nachhaltig, bei akuten Schmerzen gibt es oft durchschlagende Therapieerfolge.
Die Triggerakupunktur ist ein Therapieverfahren, welches auf naturwissenschaftlichen Grundlagen beruht und unterscheidet sich fundamental von der Akupunktur im Rahmen der Traditionellen Chinesischen Akupunktur.

Indikationen:

  • Kopfschmerzen und Migräne
  • Gesichtsschmerzen
  • Kiefergelenkstörung
  • Zahn- und Ohrschmerzen
  • Nackenverspannungen
  • Schwindel
  • Schulter-Arm-Syndrom
  • Tennis- und Golferellenbogen
  • Rücken- und Gesäßschmerzen
  • Bandscheibenprobleme
  • Arthrosen (Gelenkverschleiß)
  • Leistenschmerzen
  • Meniskusprobleme
  • Wadenkrämpfe
  • Fersensporn
  • Nervenschmerzen
  • Phantomschmerzen

Zum Seitenanfang

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.