Banner

Was ist Hyaluronsäure:

Hyaluronsäure ist eine feuchtigkeitsspendende Zuckerverbindung, die in ihrer ursprünglichen Form ein natürlicher Bestandteil des Körpers ist. Sie sorgt für elastische Haut und regt die Kollagenbildung an.
Hyaluronsäure kommt zu 35% in Sehnen und Bändern vor, zu 56% in der Haut und zu etwa 9% in Gelenkschmiere und Lymphflüssigkeit.
Hyaluronsäure ist maßgeblich am straffen Erscheinungsbild der Haut beteiligt, da sie die Bindegewebszellen der Haut anregt, ein hohes Wasserbindungsvermögen hat, die Versorgung der Haut unterstützt und schädliche Umwelteinflüsse auf der Haut abmildern kann. Mit zunehmenden Alter schwindet der Hyaluronsäuregehalt der Haut. Dies hat zur Folge, dass das Wasserbindungsvermögen abnimmt, die Haut an Elastizität verliert und sich zunehmend Fältchen und Falten bilden.

Wirkungsweise von Hyaluronsäure:

  • Die Haut fühlt sich zarter an
  • Die Haut wirkt straffer, feinporiger und glatter
  • Die Faltenbildung wird verringert
  • Die Haut erscheint frisch und rosig
  • Der Ausbildung von kleinen und mittleren Falten wird vorgebeugt

 

vorher

nachher

Muss die Faltenunterspritzung wiederholt werden?

Da die Haut immer nur eine gewisse Menge an Hyaluronsäure aufnehmen kann, erfolgt eine Faltenunterspritzung in mehreren Schritten. Im Laufe der Zeit baut der Körper die injizierte Hyaluronsäure wieder ab. Um den Verjüngungseffekt längerfristig zu erhalten, sind daher regelmäßige Folgebehandlungen erforderlich. Für einen optimalen Effekt sollten diese im Abstand von etwa 4-6 Monaten erfolgen.


Wie lange hält der Effekt einer Faltenunterspritzung mit Hyaluronsäure?

Mit Hyaluronsäure sind langanhaltende Ergebnisse von bis zu 8-12 Monate zu erwarten.
Die Wirkdauer kann bei jedem Patienten variieren und hängt von verschiedenen Faktoren ab wie z.B. der injizierten Produktmenge, dem Behandlungsbereich und der Gesichtsmimik, dem Alter, dem Zustand der Haut und den Lebensgewohnheiten.


Nebenwirkungen:

Blutverdünnende Medikamente (Antikoagulantien) wie Marcumar, Heparin, Aspirin usw. sollten vor der Behandlung möglichst abgesetzt werden, um das Risiko von Hämatomen zu vermindern. Wie bei allen Injektionen, kann es auch auch bei der Faltenunterspitzung mit Hyaluronsäure zu leichten Blutungen kommen, die auch nach dem Ende der Injektion verschwinden. Durch die Faltenunterspritzung mit Hyaluronsäure kann es zur kurzzeitigen Rötung und Schwellung evtl. auch zu kleinen Hämatomen im injezierten Areal kommen. Nach der Behandlung kann durch Kühlen eine schnelle Reduktion der meist minimalen Schwellung und Rötung erreicht werden.


Preise:

Die Preise variieren je nach Menge und Vernetzung der Hyaluronsäure. Nach einem ausführlichen, individuellen Beratungsgespräch und Voruntersuchung wird die Anzahl der Spritzen und die Wahl des Füllmaterials besprochen.
Die Kosten hängen nicht nur von der Wahl der Hyaluronsäure bzw. deren Verneztung ab sondern auch von der Größe des zu unterspritzendem Hautareals.

Bildmaterial: © TEOXANE SA.

In meiner Praxis verwende ich ausschließlich Fertigspritzen der Firma Teoxane.

Zum Seitenanfang

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.